Kassensturz, Kassensturzblog, Ronald Roggen

K A S S E N S T U R Z B L O G

Für Frustopfer des “Kassensturz” und alle, die beim Konsumieren auch etwas denken

K A S S E N S T U R Z B L O G header image 2

Kassensturz vom 12.4.2011: Abzocke am Telefon

April 13th, 2011 · 4 Kommentare

Aufklärung tut not: Firmen verdienen mit Personen, die am Telefon warten, viel Geld. Damit war der “Kassensturz”-Beitrag mehr als gerechtfertigt. Als Beispiele nannte der “Kassensturz” die Hotline von Easyjet, den Ticketcorner, aber auch den Railservice der SBB, Fluggesellschaften – und Fernsehverkaufskanäle! Siehe da – erstmals in der Geschichte des Schweizer Fernsehens kritisiert selbiges sich selber!

Interessant waren die Hinweise auf Deutschland, wo man das Kassieren während der Telefonwarteschleife verbieten will. In der Schweiz belässt man es mit der Vorschrift, die Einweisung in die Warteschleife mit Kostenangaben zu verbinden – aber diese Vorschrift wird längst nicht überall eingehalten.

Gut auch die Tipps: im Internet die Festnetznummer suchen. In Deutschland gibt es die hilfreiche Website 0180.info, die alternative Telefonnummern zeigt.

Aber auch bei Gratisnummern heisst es vorsichtig zu sein. 0800er Nummern sind zwar gratis, aber nur vom Festnetz aus. Was es beim Handy kostet, geht aus Hinweisen auf der Website des Kassensturz hervor. Guter Service!

Tags: "Kassensturz"-Beiträge

4 Kommentare ↓

  • 1 Guido Brander // Aug 13, 2011 at 09:56

    Beim Surfen ging eine Seite auf, in der gesagt wurde, ich hätte einen iPod 2 gewonnen, ich müsse nur meine HandyNr angeben. Weil es so klar dort stand gab ich meine HandyNr ein. Kurz darauf bekam ich eine SMS mit dem Hinweis, dass ich nur noch eine Frage beantworten müsse. So erhielt ich mehrere SMS, die von mir, weil nur A oder B als Antwort möglich waren, beantwortet wurden. Aber die Frage, wieviele Farben hat ein Regenbogen, A 2 oder B 7, konnte man nur mit 7 also B beantworten worauf die Meldung kam, dass es falsch wäre und man solle doch nochmals probieren. Ich habe darauf mein Prepaid Guthaben gecheckt und war beruhigt, dass es immer noch gleich hoch war. Ich stoppte dann die SMS. Am nächsten Tag war ich erstaunt, dass eine weitere SMS sagte, dass ich immer noch im Rennen sei. Ich prüfte mein Guthaben und stellte fest, dass mir ca. 20.- Franken abgenommen wurden. Die SMS kommen von 835000300 und die Antwort muss man an 83500 senden. Eine ganz fiese Abzocke ist das, man hat keine Kontrolle wann das Geld abgebucht wird und nirgends steht oder hört man einen Kostenhinweis.

  • 2 Maurer // Sep 1, 2011 at 16:03

    Leider ist es mir diese Woche auch so ergangen. Ich möchte sofort mit der Geschichte nichts mehr zu tun haben.

  • 3 Dössegger // Sep 7, 2011 at 16:01

    SMS mit “STOP” an 0835000000 schicken, oder 0848848081 anrufen und Dienst stornieren lassen

  • 4 Maria // Okt 25, 2011 at 23:11

    Ich habe ca. 36 sms’s gesendet, an dieser Nummer 83500400, dass ich bald ein iPad gewonnen habe, das war nicht der Fall, nur reingelegt! 25.10.2011. Aber ich habe nichts gewonnen. War nur ein Trick!

Hinterlasse einen Kommentar