Kassensturz, Kassensturzblog, Ronald Roggen

K A S S E N S T U R Z B L O G

Für Frustopfer des “Kassensturz” und alle, die beim Konsumieren auch etwas denken

K A S S E N S T U R Z B L O G header image 2

Cooler Boxenstopp der Migros – vor meiner Tür!

Juni 25th, 2009 · 3 Kommentare

[Trigami-Review]

Kühlboxen - her damit!

Allen Berufstätigen, die sich keine langen Einkaufsbummel leisten können, klingelt es in den Ohren: LeShop von Migros bietet über 350 Tiefkühlprodukte an, zum gleichen Preis wie im Supermarkt, in der Tiefkühlbox an die Türe geliefert.

Das ist schon eine rechte Leistung, diese lückenlose Kühlkette vom Logistikzentrum bis zum Eisschrank zu Hause! LeShop hat spezielle Boxen produziert, das System ist längst ausgetestet und auch zertifiziert.

Die Boxen gelangen auf Lkw zu den PostLogistics-Verteilzentren und von dort per Post an die Wohnungstüre. Ist der Kunde da, kann er die Tiefkühlprodukte direkt in den Kühler legen, der Bote nimmt in diesem Fall die Box mit. Ist der Kunde eben an der Arbeit, bleibt die Kühlbox vor der Tür. In diesem Fall muss der Kunde pro Bestellung CHF 30 Depot bezahlen, aber dieser Betrag wird ihm für die nächste Lieferung gutgeschrieben. Der Bote muss dann halt die Box beim nächsten Anliefern mitnehmen.

Es fallen auch Lieferkosten, aber diese sinken von CHF 10 stufenweise, je grösser die Bestellung ist. Ist die Box zu 70 oder mehr Prozent gefüllt, erfolgt die Lieferung sogar gratis.

Nun, was an Leckerem kommt so auf den Tisch? Die Tiefkühlabteilung des Online-Supermarktes von LeShop zeigt eine Fülle von Produkten. Das Wasser läuft online im Mund zusammen: Es gibt Sushi, Chicken Nuggets paniert, Blattspinat, Fischfertiggerichte, Lasagne, Quiches, Pizzen, Brot, Himbeeren, Eistorten … Und das alles online aus dem Tiefkühlfach von LeShop geholt – wo denn sonst! Man erinnere sich: Im “Kassensturz”-Bericht vom 3. Februar 2009 hat die Migros-Lasagne “Anna’s Best” mit einem “sehr gut” abgeschnitten, siehe Bericht im Kassensturzblog.

Natürlich regt der Boxenverkehr das hungrige Hirn auch zum Sinnen an: Könnte man ein Büchlein produzieren für die Sekretärin des hungrigen Chefs – so quasi als Menükarte für das Frischbleiben des hohen Singles zuhause? Oder Tipps geben für Berufstätige, die Übergewicht haben und besonders Gesundes suchen? Können sich Nachbarn zusammentun und gemeinsam “boxen”?

Bluetime liefert einige Szenarien, in denen das tiefgekühlte LeShop genau das Richtige sind: in einem Dorf ohne Lädeli, oder man ist krank, und man hat natürlich Hunger auf Feines! Wie das Ganze abläuft, wird sehr schön im Goggiblog vorgeführt. Und SwissStartups schliesslich spricht von einem “Zeitgeschenk”, liefert die Umsatzzahlen von LeShop und führt bei den Startuppern eine Umfrage durch: “Wo geht ihr einkaufen?”

Tags: Allgemein · Produkte · Trigami · Unternehmen

3 Kommentare ↓

  • 1 "Kassensturz" berichtet über Tests mit Fertig-Lasagne. | K A S S E N S T U R Z B L O G // Jun 26, 2009 at 08:12

    [...] Mit “sehr gut” schnitten fünf Produkte ab, nämlich “Bolognese” von Globus, “Selection” von Manor, “Anna’s Best” von Migros, “Weight Watchers” von Coop und “M-Budget” von Migros. Ein “Ungenügend” gab es für “Bella Riviera” von Manor und “Bolognaise” von Casino. Der “Kassensturz” hat die Ergebnisse auf seiner Website übersichtlich aufgelistet. Die Lasagne von Migros gibt es übrigens via LeShop per Box nach Hause, siehe Bericht im Kassensturzblog! [...]

  • 2 Martina // Feb 28, 2011 at 18:52

    Ich liebe LeShop und bestelle sehr gerne meine Einkäufe so. Viel sparen kann man übrigens mit dem LeShop-Gutschein-Blog (http://leshop-sparen.blogspot.com). Einfach einen Gutscheincode auswählen und bei der Bestellung eingeben.

  • 3 MR. WOM @ Handelswerbegipfel Wiesbaden 2012 – ein Nachbericht. | MR.WOM // Apr 23, 2012 at 12:50

    [...] als Vorbild für den deutschen Handel genannt, ob nun mit Ihrer Migipedia Plattform oder Ihren innovativen Kühlboxen von LeShop. Der Aufbau von eigenen Social Communities scheint dabei ein genereller Trend zu sein: [...]

Hinterlasse einen Kommentar